KUNSTBÜHNE ATELIER

Download (1).jpeg

Veranstaltung 17.05.2019

Annett Nötzold (Flöte) & Bernd Spooren (Gitarre)

Programm von Bach bis Bossa Nova

WANDERUNG DURCH DIE ZEITEN

Bildschirmfoto 2019-06-03 um 20.53.05.pn

Veranstaltung 14.06.2019

19.00 Uhr

Akkordeon, Gitarre, Gesang und Text

 

LiGHT – VOM LiCHT DER SCHATTEN Das Knirschen der eigenen Schritte auf nacktem Stein.

Dunkelheit soweit das Herz reicht.

Jeder Plan, der gestern zählte ist heute vergessen. Und mittendrin diese weichen Stellen, zarte Polster aus Moos, kurze Lichtstrahlen, die für Augenblicke alles erhellen.

Lieder aus dem Leben - voller Liebe, Trauer, Lebensfreude und einer unverzichtbaren Portion Humor.

Aus eigener Feder in deutscher und englischer Sprache, begleitet mit Akkordeon, Gitarre und einer Trommel.

Eine Widmung an Rainer Rohloff

ESTHER BUSER

Sabine.jpg

Veranstaltung  12.07.2019

19.00 Uhr

Gesang, Keltische Harfe, Laute, Flöte, Hackbrett

Harfenzauber und Gesang zur Sommernacht


Die Konzertbesucher werden zu einer akustischen Reise durch die Musikwelten verschiedener Jahrhunderte zur Sommerzeit eingeladen.

Die Reise beginnt auf der grünen Insel Irland und in der Bretagne.

Es erklingen Liebeslieder aus mehreren Jahrhunderten und Tanzstücke, die mit ihrem Schwung zum bretonischen Kreistanz zur Mittsommernacht locken.
Werke des berühmten irischen Komponisten O’Carolan singen von der Sehnsucht eines blinden Barden.
Die keltisch geprägte Musik ist voll sagenumwobener Magie und lässt Mittsommermystik lebendig werden, wenn der Sonnensänger und die Schattentänzerin sich zum Klang der Harfe begegnen…

Die Musikstücke werden umrahmt von Geschichten und Lebenserfahrungen der Keltischen Welt sowie Sagen rund um den Mittsommer.

Musik ist eine Brücke über die Jahrhunderte und so erklingen auch Lieder aus der Gegenwart und selbst vertonte Lyrik. Sie machen hörbar, dass das, was der Menschen Herz heute berührt, auch früher schon Dichter und Sänger bewegte, ihre Melodien und Texte zu verfassen…

Sabine Lindner beschäftigt sich seit 15 Jahren mit der Aufführungspraxis der frühen Musik in Konzerten, Vorträgen und Workshops. Sie studierte Musik des Mittelalters und Gregorianik an der Folkwang- Universität der Künste in Essen.
Eigene Lieder und Improvisationen auf der Harfe sind ihr genauso wichtig wie die Bewahrung des Liedgutes früher Jahrhunderte.
Sabine Lindner gab in den letzten Jahren zahlreiche Konzerte u.a. auf der Wartburg, Kloster Eberbach, Abtei St. Hildegard am Rhein, Stiftskirche Gernrode, Kölner Dom, Wiener Stephansdom sowie anlässlich des Kongresses zur Heiligsprechung der Hildegard von Bingen in Paray le Monial (Frankreich).

Sabine Lindner

7107.jpg

Die Konzerte finden in Schlotheim, am Tannenweg 4 statt. 

In Arbeit

mehr Konzerte folgen

© 2018 PETRA ARNDT | IMPRESSUM